Terminkalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Als iCal-Datei herunterladen
Verkehrsunfall Person eingeklemmt
Mittwoch, 8. September 2021, 18:04
***Einsatzbericht***
 
Einsatz 40/2021
Technische Hilfeleistung
 
Am Mittwoch, den 08.09.2021 gegen 18:04 Uhr, wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes, bei einem Verkehrsunfall auf der L1116 zwischen Beilstein-Jettenbach und Beilstein-Billensbach, über die Integrierte Leitstelle Heilbronn alarmiert. Der Notruf selbst, ging über das eCall-System des Fahrzeugs in der Leitstelle ein.
An der Einsatzstelle angekommen, zeigte sich den Einsatzkräften, dass ein PKW von der Landstraße abkam. Der PKW kam seitlich liegend im nahe vorbeifließenden Schmidbach zum Stillstand.
Der Rettungsdienst hatte die Betreuung und medizinische Versorgung des verunfallten Fahrers schon eingeleitet. Jedoch war der Zugang zum Fahrzeug recht schwierig und der Fahrer selbst war eingeklemmt, daher wurde die Feuerwehr zur Unterstützung benötigt.
 
Für die Rettung der verletzten Person wurde zunächst das Fahrzeug in seiner Lage stabilisiert, damit kein weiteres Kippen des Fahrzeugs erfolgen konnte. Weitere Einsatzkräfte beseitigten für einen besseren Zugang das Buschwerk um das Fahrzeug herum.
Da die Gefahr bestand, dass Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug in den Schmidbach auslaufen könnten, wurden Ölsperren im Bach installiert. Auch ein Rüstwagen der Berufsfeuerwehr Heilbronn wurde für die Fahrzeugsicherungs- und evtl. Bergemaßnahmen angefordert.
 
Mit dem Rettungsdienst wurde abgestimmt, dass das Fahrzeugdach abzunehmen ist, damit eine patientenschonende Rettung eingeleitet werden konnte. Nach der Entfernung des Daches wurde der Verletzte zusammen mit dem Rettungsdienst über eine Schaufeltrage aus dem Fahrzeug gehoben. Ein Rettungshubschrauber war in der Zwischenzeit auch an der Einsatzstelle gelandet.
Für die Unfallaufnahme durch die Polizei wurde im weiteren Verlauf des Einsatzes die Einsatzstelle und die Landstraße über unsere Beleuchtungsgeräte ausgeleuchtet.
Nachdem dann ein Abschleppunternehmen das Fahrzeug aufgeladen hatte, konnten noch Restarbeiten wie Abbau der vorsorglich errichteten Ölsperre durchgeführt werden.